Neu trifft auf alt : Der Digitale Bilderrahmen

Digitale Bilderrahmen werden offensichtlich stets aus der Anregung heraus angeschafft, Lebensfotos als Diashow anzeigen zu lassen. Doch vermag der Käufer mit diesen digitalen Bilderrahmen bedeutend mehr machen, als es erst einmal den Schein hat. Denn durch den gekonnten Einsatz, wird ein ganzer Wohnraum auf Tastendruck durch und durch anders designed werden.

Fans von gefärbtem Licht kommen wegen der zahlreichen Entwicklungsmöglichkeiten speziell auf ihren Geschmack. Und das Grandiose ist: Vielmehr als ein paar elektrische Fotorahmen und ein bisschen Fantasie benötigt man nicht.

Leuchtkörper war gestern, in diesen Tagen heißt es elektrischer Bilderrahmen

Das Tolle an den digitalen Bilderrahmen ist, dass sie zwischen dezenter Raumbelichtung zur selbigen beitragen. Je nachdem welches Photo momentan ausgestrahlt wird, wird genauso der ganze Wohnungsraum wegen der Farbspektren des Bildes ergänzt ferner passiv Angeleuchtet.

Besitzt der Designer nun mehrere Rahmen in Nutzung, wird man sich für ein Gesamtbild entscheiden und Bilder mit vergleichbarer Farbgewichtung ausstrahlen lassen. Mit Hilfe der Belichtungsleistung der elektrischen Bilderrahmen wird die Farbskala des Fotos natürlich im Raum diffundiert, analog wie das bei passiver Lumineszenzdioden-Beleuchtung der Fall ist. Auf diese Weise stehen einem alle erdenklichen Lichtverknüpfungen zur Verfügung. Es sind so gut wie keine Grenzen festgelegt.

Mit Sequenz-Visualisierung in Richtung HighEnd-Wohnung

Die Darstellung von 720p-Sequenzen ist nun von den gängigsten Geräten supportet. Dies zieht eine alternative äußerst interessante Verwendungsgelegenheit mit sich, denn die sogenannten Visualisierungs-Videos erleben aktuell einen wahnsinnigen Hype. Das gängigste ist vermutlich das klassische Live-Wallpaper, welches im TV-Gerät omnipräsent ist. Insbesondere an der Zimmerwand wandeln digitale Fotorahmen mit der Clip-Darstellung das gesamte Wohnraumgefühl, denn was könnte wohliger sein, als das mysteriöse Wasser-Setting oder das wärmende Flackern von Glut.

Aber es existieren auch ausgefallenere MP4-Clips, welche in Verbindung mit digitalen Rahmen zu diesem ganz einzigartigem Ambiente beitragen. Das könnten beispielsweise sog. Night-Lounge-Videos sein. Das sind Clips, auf denen ein Stadt-Horizont über einen längeren Zeitraum gefilmt wurde. Diese Skylines sehen einfach phänomenal an der Wohnzimmerwand aus. Man muss nichtsdestotrotz darauf acht geben, dass die Filmchen von Seiten der Camcorderhaltung her unbewegt aufgenommen sind. Die zu hektische Verschiebung kann bekanntermaßen rapide ins Gegenteil wechseln und den Raum „gespannt“ werden lassen.